Die hektischen Herausforderungen in Beruf, Familie sowie das erhöhte Informationsangebot sorgen für permanente Anspannung ohne der nötigen End-spannung.

 

Auf Grund dessen leiden immer mehr Menschen an Stress, psychischen Erkrankungen, Rückenschmerzen, Bluthochdruck uvm.

Der Grundtonus der Muskulatur wird durch den Stress ständig hoch gehalten, was den Körper viel Energie Kostet und ihn auf Dauer Krank machen kann. 

 

Entspannungssituationen sind somit essentiell für den Körper und findet immer auf Basis der 4 Ebenen statt. 

-Körperliche, -Spirituelle, -Gedankliche, -Emotionale Ebene

 

 

Trainingsinhalte:

 

Fernöstliche Entspannungstechniken: (stilles Qigong und in Bewegung) In fast allen fernöstlichen Entspannungstechniken gilt es eine Synergie aus Körper, Geist, und Seele herzustellen.

 

Traditionelle Nuad-Thaimassage: Hierbei bekommt jeder die Möglichkeit bestimmte Dehnungs-Massagetechniken einerseits selbst zu spüren, als auch bei einem TrainingspartnerIn anzuwenden. 

 

Makka Ho Dehnungsübungen: Diese Übungen sind eine einfache Abfolge von Dehnungsübungen. Der Fokus liegt weniger auf der muskulären Dehnung, wie wir sie bei uns aus dem Sport kenne. Viel mehr sollen die Meridianverläufe am ganzen Körper gedehnt werden um den Energiehaushalt auszugleichen bzw anzuregen.

 

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson: Verhilft durch Auflösung muskulärer Spannungszustände zu geistiger und körperlicher Ruhe und Erholung.

 

Meditation: Hierbei liegt das Augenmerk darauf seine Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen. Durch das Meditieren können wir tiefe Einblicke in das eigene Selbst erhalten. 

 

Atemtechniken: Atmung bedeutet, in Verbindung mit sich und der Welt zu sein. Der Atem wirkt wie ein Motor auf den Energiekreislauf.  

 

Fantasiereisen (Imaginationsreisen): Bei dieser Entspannungstechnik werden Texte vorgetragen, in denen angenehme, entspannende Situationen oder Orte beschrieben werden. Mithilfe der eigenen Vorstellungskraft kann man in diese Bilder „eintauchen“.

 

-

Download
END-SPANNUNG
Entschleunigung statt Beschleunigung, End-Spannung statt Entspannung.
End-Spannung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

JETZT EINEN TERMIN VEREINBAREN FÜR IHR UNTERNEHMEN!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.